Link verschicken   Drucken
 

Bohol

Anreise: Der Flug erfolgte mit Etihad Airways über Abu Dhabi nach Manila. Von dort aus benötigten wir einen Inlandsflug mit Philippine Airlines nach Cebu City. Vom Flughafen bis zum Resort auf Cebu waren dann noch drei Autostunden zu fahren. Nach Bohol ging es per Fähre (ca. zwei Stunden). Der Hafen lag übrigens in der Nähe des Flughafens von Cebu. Vom Anleger auf Bohol ging es mit ungefähr zweistündiger Autofahrt zum Resort.

 

Resort Bohol: Das Blue Star Anda lag auf einem Felsen mit Sicht über das Meer. Über eine Treppe kam man zum Strand, der allerdings nur bei Ebbe vorhanden war. Die einzelnen Häuschen waren liebevoll gestaltet, hatten aber keine Klimaanlage, was jedoch aufgrund der luftdurchlässigen Bauweise für unser Empfinden nicht nötig war. Das Resort war sauber und gepflegt und das Essen sehr gut. Alles, wie Brot, Marmelade und Eis, wurde selbst gemacht und frisch zubereitet.Schnorcheln Bohol: Das Hausriff war weitläufig und flach bei guter Sicht. Es ließen sich neben kleinen Rifffischen auch Nacktschnecken und andere Weichtiere wie Oktopoden beobachten.

 

Über Wasser Bohol: Die größte Attraktion auf Bohol waren wohl die Chocolate Hills. Es waren viele gleichförmige Hügel, die in der Trockenzeit allmählich braun wurden und somit von oben betrachtet ihrem Namen alle Ehre machten. Aber auch die Tarsiere (kleine Affenart) mit ihren riesigen Augen waren absolut sehenswert.

 

 

Fragen? Interesse? Anregungen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
 

SV Sprint Westoverledingen

Tel.: ( 0171 ) 9535593

E-Mail:

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus.
 
 
 
 
 

 
 
 


Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.