Link verschicken   Drucken
 

Bali - Komodo

Anreise: Die Anreise erfolgte mit Singapore Airlines via Singapur nach Bali. Dort wurde man im Hafen in der Nähe von Denpasar eingeschifft.

 

Safarischiff Adelaar: Auf der Adelaar hatten maximal acht Gäste in vier Doppelkabinen Platz. Die Kabinen waren durchdacht und edel mit Holz ausgestattet. Auch sonst war die Tauchsafari auf der Adelaar sehr luxuriös. Die Crew war außerordentlich nett und kannte die Gäste innerhalb kürzester Zeit und vor allen der Steward Agung kümmerte sich fürsorglich um Jeden. Das Essen war ebenfalls fantastisch. Während der Überfahrt von Bali nach Komodo kann es in den Meerespassagen zwischen den Inseln Bali/Lombok und Lombok/Sumbawa zu verstärktem Seegang kommen und man sollte vorsichtshalber Tabletten gegen Seekrankheit dabei haben.

 

Über Wasser: Da man die meiste Zeit der Tauchsafari auf dem Wasser mit Tauchen (und Essen) verbrachte, haben wir über Wasser nur wenig unternommen. Ein Landgang zur Besichtigung des Komodo-Nationalparks war jedoch Pflicht. Hier leben die Komodo-Warane noch in freier Wildbahn. Man wurde mit einem Ranger durch den Park geführt, da dieser wusste wo die Warane sich aufhielten und die Besucher auch vor ihnen schützte.

 

Unter Wasser: In den Tauchgebieten zwischen Bali und Komodo sowie dessen umliegenden Inseln fand man fast alles, was das Taucherherz begehrt. Von kleinen Nacktschnecken und Pygmäen-Seepferdchen über Critter, Fischschwärme, Haie und Mantas. Allerdings waren die Bedingungen sehr unterschiedlich. Von warmem, klarem und ruhigem Wasser bis zu stärksten Strömungen, schlechter Sicht und kälterem Wasser (bei uns um 24°C) war alles dabei. Man sollte daher nicht seinen ersten Tauchurlaub dort verbringen. Da maximal acht Gäste an Bord sein konnten war die Gruppengröße auf maximal vier Taucher pro Guide beschränkt. Vor allem Dwi kannte die Gewässer vor Ort sehr gut und hatte alle noch so kleinen oder gut versteckten Meeresbewohner entdeckt. Getaucht wurde von Dingis, die die Gäste zu den naheliegenden Tauchplätzen brachten. Die Crew kümmerte sich während der gesamten Safari sorgsam um das Equipment.

 

Fragen? Interesse? Anregungen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
 

SV Sprint Westoverledingen

Tel.: ( 0171 ) 9535593

E-Mail:

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus.
 
 
 
 
 

 
 
 


Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.