Link verschicken   Drucken
 

Siladen

Anreise: Die Anreise erfolgte mit Singapore Airlines via Singapur nach Manado. Vom Flughafen ging es zunächst zum Mapia-Resort am Rande von Manado und von dort mit dem Boot in einer guten Stunde nach Siladen.

 

Resort: Das Onong Resort lag direkt am hellen Sandstrand. Die Zimmer waren sehr geräumig, sauber und zweckmäßig eingerichtet. Das Essen wurde gemeinsam mit allen Gästen am Tisch eingenommen, was schon einen familiären Charakter hatte und war sehr lecker. Der Resortleiter war selbst Meeresbiologe und half abends bei Bedarf bei der Bestimmung der gesichteten Meeresbewohner. Das Preis-Leistungs-Verhältnis war sehr gut.

 

Über Wasser: Auf Siladen konnte man das nette kleine Dorf der Einheimischen besuchen, besonders die Kinder freuten sich mit den Gästen Fotos zu machen. Bei Ebbe war es möglich die Insel komplett zu Fuß zu umrunden, was bei schönen menschenleeren Stränden viel Spaß machte.

 

Unter Wasser: Getaucht wurde mit den Celebes Divern in kleinen Gruppen. Die Guides sprachen englisch, fanden viele spannende Meeresbewohner und passten gleichzeitig gut auf die Gäste auf. Die Mitarbeiter kümmerten sich um den Aufbau und das Reinigen des Equipments. Die bis zu vier Tauchgänge täglich, inklusive Nachttauchgang, wurden per Boot durchgeführt und steuerten Tauchplätze um Siladen, das Festland und vor allem Tauchplätze im Bunaken-Marinepark an. Hier gab es beeindruckend bunte Steilwände mit viel Fisch und teilweise Strömung bei klarem Wasser zu sehen. Richtung Festland waren vor allem Geisterpfeifenfische, Seepferdchen, Nacktschnecken, etc. zu beobachten.

 

Fragen? Interesse? Anregungen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
 

SV Sprint Westoverledingen

Tel.: ( 0171 ) 9535593

E-Mail:

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus.
 
 
 
 
 

 
 
 


Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.